Kongress “Walfahrt”

Wir haben 25 Frauen des Council of the European Grandmothers zu uns in die Künstlerkolonie Carlshöhe eingeladen. Sie haben ihr Kommen bereits zugesagt. Damit schaffen wir einen Raum, der interessierten Frauen und Männern von nah und fern ermöglicht, in direkten Kontakt mit den Vertreterinnen der Länder zu treten. Daraus können sich wunderbare Impulse für die Gestaltung eines neuen Europas ergeben.

Um als angemessene Gastgeber zu wirken, brauchen wir von nah und fern Unterstützung. Wer sich berufen fühlt ist herzlich eingeladen, mit uns in Kontakt zu treten und dabei zu sein.

Auf Youtube ist ein Film über Walfahrt zu sehen: https://youtu.be/hzE07q4cKTE

Kontakt:
Eike Eschholz –  info@eike-eschholz.de oder
Marlies Biermann, 1. Vorsitzende des Vereins Naku – vorstand@naku.de

Wir freuen uns über jede mitwirkende Hand und jeden finanziellen Beitrag, der auf untenstehendes Konto eingehen wird. Wer eine Großmutter aus seinem Wunschland finanziell unterstützen möchte,
ist eingeladen, sich bei uns zu melden:

Deutschland, Italien, Island, Litauen, Österreich, Norwegen, Schweiz, Griechenland, Irland, Spanien, Schweden, Dänemark, Samiland

Förde Sparkasse
IBAN DE14 2109 2023 0011 5650 01
BIC GENODEF1EFO
Betreff: Kongress Walfahrt

Bei einem Betrag ab 20 € wird auf Wunsch vom Verein eine Spendenbescheinigung ermöglicht, eine Nennung der Sponsoren ist auf der Veranstaltung geplant.

0
Bisher gespendet
5010
Unser Ziel

Seit 2016 arbeitet die Künstlerin Eike Eschholz am Kunstprojekt Walfahrt. Der Verein hat dieses Projekt unter seine Fittiche genommen, um darüber seinen Bildungsauftrag zu leisten und zur Erschließung des Wissens über die Kulturen anderer Länder durch direkte Kontakte beizutragen.

Die Dokumentation ihrer Arbeit erfolgt über die Walfahrtbroschüren, die kostenfrei in Deutschland und in an dem Projekt beteiligten Besucherländern Europas verteilt werden.

Unser Logo naku, das die Inhalte unseres Wirkens in sich trägt, erscheint in den Broschüren und wird tausendfach in Europäischen Händen gehalten. 

VereinsmitgliederInnen begleiten Eike Eschholz auf ihren Walfahrten und werden ebenso wie viele BesucherInnen der Carlshöhe davon inspiriert. Bereits viele Besucher aus den Europäischen Ländern haben über dieses Projekt den Weg zu uns nach Eckernförde gefunden.

Stark beeindruckt durch die Frauen des Council of the European Grandmothers begann Eike Eschholz 2016 die Mitgliederinnen des Rates in ihren jeweiligen Ländern zu besuchen und ihre Eindrücke nach den Reisen künstlerisch in Bild und Wort umzusetzen. 

Sie zeigt beispielhaft 13 Frauen, die Qualitäten ihres Landes in sich tragen, mutige Schritte gehen und Spuren hinterlassen auf dem Weg in ein Europa, in das Werte wie Gerechtigkeit, Friede, Solidarität, Gleichwert, Freiheit und Menschenwürde gelebt werden.

Das Soziale Kunstprojekt Walfahrt schafft positive Leitbilder und Orientierung für junge und alte Menschen und bringt Impulse von hohen ethischen Werten in die Gesellschaft ein.

Walfahrt wird 2021 mit einer Kunstausstellung in der Galerie CARLS ART 78, der Veröffentlichung eines Buches und einem internationalem Kongress auf der Carlshöhe abgeschlossen sein. 

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, gehen sie auf die Webseite www.eike-eschholz.de oder besuchen  sie die Künstlerin in ihrem Atelier Carlshöhe 78 in der Kunstgasse über der Galerie und schauen sich die entstandenen Werke gerne an.

Navigation

Abonniere unseren Newsletter
Welche Informationen sind für Sie interessant?
Bisher haben sich 367 Abonnenten für Newsletter eingetragen.